Seit Samstag, 04.12.2021, gilt eine neue Corona Schutzverordnung in NRW. Sie ist gültig bis zum 21.12.2021 und hier zu finden.
 
1. Jugendliche Schülerinnen und Schüler bis zum 18. Geburtstag gelten als immunisiert
Grundsätzlich bringt die neue Verordnung für den eigentlichen Sportbetrieb nur eine gravierende Änderung: Jugendliche Schülerinnen und Schüler bis zum 18. Geburtstag werden immunisierten Personen gleichgestellt und können damit ohne PCR-Test am Sportbetrieb teilnehmen, auch wenn sie nicht geimpft oder genesen sind (gilt bis zum 16.01.22). Sie benötigen einen Schulnachweis. Damit ist eine Forderung des Landessportbundes NRW zur Gleichstellung von Schülerinnen und Schülern bis zu diesem Alter erfüllt worden. 
Für ältere nicht-immunisierte Sportler*innen und für Jugendliche, die nicht mehr in der Schule sind und damit keine Schultestungen haben, gilt weiterhin ein aktueller PCR-Test als Teilnahmevoraussetzung!
 
2. Zuschauerbegrenzung
Bei Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern
  • darf die Auslastung der Sportanlage bei höchstens 50% der gesamten regulären Höchstkapazität liegen oder
  • darf die zusätzliche Auslastung bei höchstens 30% der über 1000 Personen hinausgehenden Höchstkapazität liegen,
  • insgesamt sind aber maximal nur erlaubt: drinnen 5.000 Zuschauer, draußen 15.000 Zuschauer, wobei Stehplätze nicht besetzt werden dürfen.
 
3. Kontrollen
Kontrollen müssen grundsätzlich beim Zutritt erfolgen. Es müssen die Nachweise einer Immunisierung oder negativen Testung kontrolliert und ein Abgleich mit einem amtlichen Ausweispapier vorgenommen werden.
 
Wie immer gilt: Behörden und Träger von Sportstätten können davon abweichende Regelungen erlassen.
Trotz der sehr angespannten und schwierigen Lage für den Vereinssport wünschen wir Ihnen eine schöne Adventszeit!
 
(Landessportbund NRW, WS, 6.12.2021)

Am 25.11.2021 wurde uns folgende Mail von der Stadt Königswinter zugestellt:

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Vereinsvorstände, wie Ihnen sicher schon bekannt ist, gilt seit gestern eine neue CoronaSchVO.

Ab sofort gelten nachfolgende Regelungen:

  • Der Besuch von Veranstaltungen und Einrichtungen im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich ist nur noch immunisierten Personen gestattet, die vollständig geimpft oder genesen sind (2G)
  • Die gemeinsame Sportausübung (Wettkampf bzw. Meisterschaftsspiele und Training) auf und in Sportstätten sowie außerhalb von Sportstätten im öffentlichen Raum sowohl im Amateursport als auch im Profisport darf nur noch von immunisierten Personen in Anspruch genommen, besucht oder als Teilnehmenden ausgeübt werden (2G)
  • Tanzveranstaltungen, Karnevalsfeiern und vergleichbare Brauchtumsveranstaltungen sind nur noch immunisierten Personen gestattet, die zusätzlich einen negativen Testnachweis vorweisen können (2G+)
  • Beim gemeinsamen Singen von immunisierten oder getesteten Personen muss kein Mund- und Nasenschutz getragen werden, wobei für Getestete ein PCR-Test oder ein höchstens sechs Stunden zurückliegender Antigen-Schnelltest erforderlich ist
  • Die Überprüfung der Impf- und Testnachweise erfolgt durch die verantwortlichen Veranstalter bzw. Trainingsleiter des Vereins
  • Schülerinnen und Schüler gelten weiterhin aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind von Beschränkungen auf 2G und 2G-Plus ausgenommen

Wichtig!!! Die Verantwortung für die Überprüfung der Impf- und Testnachweise obliegt den Vereinen! Kontrollen seitens des Ordnungsamtes sind jederzeit unangekündigt möglich!

Mit freundlichem Gruß

Stadt Königswinter, Schul- und Sportverwaltung, Drachenfelsstraße 9-11. 53639 Königswinter

(WS, 06.12.2021))

Liebe Spieler der HSG-Tischtennis Abteilung, anbei Hinweise zur neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW, die durch den Geschäftsführer des Westdeutschen Tischtennisverbands am 24.11.2021 an uns kommuniziert wurden und sofort Gültigkeit besitzen:

Sehr geehrte/r Vereinsvertreter/in,
nach § 4 Absatz (2) Ziffern 3 und 4 der aktuellen (und ab heute gültigen) Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) dürfen nur noch immunisierte Personen an Sportveranstaltungen als Teilnehmer/innen oder Zuschauer/innen respektive Besucher/innen teilnehmen: Immunisierte Personen sind vollständig geimpfte und/oder genesene Personen!
Ausgenommen von dieser Regel sind Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 15. Lebensjahr: Sie benötigen auch keinen Testnachweis und keine Schulbescheinigung!
Ebenfalls sind Personen ausgenommen, die aufgrund eines ärztlichen Attests nicht geimpft werden können: Sie müssen aber einen gültigen Test nachweisen!

Tests: Anerkannt werden können nur maximal 24 Stunden alte Antigen-Schnelltests (negatives Ergebnis) oder von einem anerkannten Labor bescheinigte höchstens 48 Stunden zurückliegende PCR-Tests mit negativem Ergebnis.

Was muss ich als Gastgeber einer Sportveranstaltung (Training, Wettkampf u.a.) beachten?
Personen, die an diesen Veranstaltungen teilnehmen wollen, müssen einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Das ist inzwischen mit dem QR-Code auf den Smartphones einfach möglich, der über die kostenlose App des Robert-Koch-Instituts (RKI) „CovPassCheck“ geprüft werden kann. Zur Feststellung der Identität kann auch „im Rahmen angemessener Stichproben ein Abgleich der Nachweise mit einem amtlichen Ausweispapier“ vorgenommen werden. Da die Gastgeber (Heimverein beim Training und Wettkampf) für die Einhaltung dieser Regeln zuständig sind, haben nur sie die Verpflichtung, eine Kontrolle der Gäste vorzunehmen, natürlich auch bei den eigenen Vereins- beziehungsweise Mannschaftsmitgliedern. Kann ein Nachweis nicht erbracht werden, so ist dieser Person der Zutritt zur Sporthalle zu verwehren. Gastgebende Vereine sollten hier eine zuständige Person benennen, welche die Kontrollen durchführt.

Maskenpflicht, Abstand
In der CoronaSchVO gilt als Grundsatz in § 2 Absatz (1): „Jede in die Grundregeln des Infektionsschutzes einsichtsfähige Person ist verpflichtet, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt. Hierzu sind die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sogenannte AHA-Regeln) möglichst umfassend in allen Lebensbereichen einzuhalten.“
In allen Innenräumen besteht eine Maskenpflicht. Auf das Tragen einer Maske kann nur verzichtet werden „während der Sportausübung, soweit dies für die Sportausübung erforderlich ist“, also nur beim Spielen am Tisch.

Mit freundlichen Sportgrüßen

(WS, 24.11.2021)

Die 6. Mannschaft war am 20.11.2021 zu Gast bei den benachbarten Freunden aus Oelinghoven. Beide Mannschaften traten etwas ersatzgeschwächt an. Nach einem fulminanten Start und zwei Siegen in den Doppeln für die HSG aus Thomasberg, wurde die Partie bis zum letzten Einzel ausgetragen. Es entwickelten sich viele spannende Matches, davon fünf mit fünf Sätzen, vier mit vier Sätzen und nur drei konnten klar mit drei Sätzen beendet werden. Nach Stand von 2:4, 3:5 und 4:6 konnte Oelinghoven noch bis auf 6:6 ausgleichen, Werner und Wolfgang entschieden dann die letzten beiden Spiele zum Endstand von 6:8 für sich.  Die Nr. 1 von Oelinghoven konnte Heiner und Wolfgang nur sehr knapp im fünften Satz bezwingen, sonst wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Nach dem dreistündigen Zusammentreffen der beiden Mannschaften entstand das folgende Bild mit der zufriedenen 6. Mannschaft, die zum Ende der Halbsaison nun den 6. Platz belegt und damit die untere Hälfte der Tabelle anführt. "Wir haben ein tolles Team und einen sehr guten und freundschaftlichen Zusammenhalt in der Mannschaft" sagte der Mannschaftsführer.

6. Mannschaft besiegt mit 8:6 den SV Oelinghoven III. Vlnr: Wolfgang, Albert, Heiner, Werner

(WS, 21.11.2021)

Im 6. Spiel der derzeitigen Saison konnte im Heimspiel gegen TTC Oberlar II ein lupenreiner 8:0 Sieg eingefahren werden. Das Team der 6. Mannschaft konnte die ersten beiden Doppel in jeweils drei Sätzen klar für sich entscheiden. In den nachfolgenden sechs Spielen wurden nur 2 Sätze abgegeben, so dass der Sieg relativ deutlich ausfiel. Aber etwas Glück gehört ja immer dazu. Aus gegebenem Anlass machte Thomas v. N. dann noch ein Bild der Siegertruppe.

8:0 Heimspielsieg am 29.10.2021 gegen TTC RW Oberlar II. Vlnr: Wolfgang, Werner, Peter, Heiner und Heinz

(WS, 30.10.2021)

Nach vier gespielten Spielen steht die 1. Mannschaft auf Platz vier in der Tabelle.

Dieses Ergebnis ist aufgrund der Verletztenlage innerhalb der Mannschaft auch zufriedenstellend. Die Mannschaft konnte bisher noch kein Spiel in voller Besetzung antreten. Dennoch konnte die Mannschaft bereits zwei Siege und ein Unentschieden erzielen, was auch den starken Ersatzgestellungen aus den anderen Mannschaften zu verdanken ist. Nur gegen die Aufstiegsfavoriten aus Hennef reichte es trotz starker Ersatzstellung aus der ersten Jugend nicht.

Das nächste Spiel steht am 29.10.2021 gegen den Tabellenletzten in Plittersdorf an. Beginn ist um 20:00 Uhr.

Das nächste Heimspiel der 1. Herren findet am 05.11.2021 um 20:00 Uhr gegen den TV Lohmar statt.

(JW, 15.10.2021)