Aktuelle Info vom 13.07.2021 vom Kreissportbund: Die CoronaSchVO wurde überarbeitet (gültig ab 09.07.2021 bis 05.08.2021). Auf der Website des NRW-Gesundheitsministeriums (MAGS) können die amtlichen Inzidenzstufen (0-3) aktuell nachgelesen werden. Stand 13.07.2021 gilt in NRW und im Rhein-Sieg-Kreis (RSK) die Inzidenzstufe 0. Danach ist die Sportausübung drinnen und draußen ohne Beschränkungen möglich.

Die aktuellen Regeln können der folgenden Tabelle entnommen werden: Kreissportbund-Tabelle.

Eine gute Zusammenfassung aller Regelungen gibt es beim WDR.

Eintragungen in die Anwesenheitsliste wegen Kontaktnachverfolgung und Eintragung ins Buchungssystem weiterhin obligatorisch.

(WS, 13.07.2021)

Liebe Sportlerinnen und Sportler,  

ab 02.06.2021 gilt die Stufe 2 der Corona-Schutz-Verordnung für unsere Halle „Am Limperichsberg“.

Der Zutritt zur Halle ist nur unter folgenden Umständen möglich

> Maximal 12 Personen

> Einen tagesaktuellen Coronatest (nicht älter als 24 Stunden)

> 2 Coronaimpfungen + 14 Tage braucht keinen Test

Die Einhaltung dieser Regelungen wird durch die Sportlerinnen und Sportler garantiert, ansonsten ist kein Zugang möglich. Bei Zuwiderhandlung erfolgt private Haftung!

 

Zudem sind folgende Dinge einzuhalten:

> Die Hygienevorschriften entsprechen denen des letzten Jahres, insbesondere ist Lüften erforderlich und es dürfen keine Doppel gespielt werden! AHA-Regeln einhalten.

> Eintragung in die Anwesenheitsliste

 

Anwesenheitsliste und Anwesenheitsnachverfolgung:

Im Vorraum der Halle liegt eine Anwesenheitsliste aus, in der sich jede Spielerin und jeder Spieler bei Zugang zur Halle eintragen muss.

Zusätzlich, also nicht alternativ, testen wir aktuell das kostenlose Verfahren GastIdent.de. Hierzu liegen QR-Codes für das Ein- und Auschecken aus der Halle aus. Diese können mit einem Mobilgerät mit Internet­verbin­dung gescannt werden. Durch einmaliges Ausfüllen des Formulars kann der Check-In bei allen nächsten Malen durch Tastendruck erfolgen. Wer nicht im Besitz eines Mobilgerätes mit Internet-Verbindung ist, muss sich in der papiergebundenen Anwesenheitsliste registrieren. (Achtung: Dies gilt erst nach Abschluss dieser Testphase, aktuell muss sich jeder im Formular eintragen). Bitte denkt daran euch beim Verlassen der Halle bei GastIdent abzumelden. Ein entsprechender QR-Code liegt aus.

Mit sportlichen Grüßen, Abteilung Tischtennis des HSG.

(RD, WS, 2.6.2021)

 

Nachfolgend ein Schreiben der Stadt Königswinter, das unsere Abteilung am 31.05.2021 erreicht hat:

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportlerinnen und Sportler,

heute möchte ich Sie über die weitere Vorgehensweise für die kommenden Tage informieren. Ausschlag­ge­bend hierfür sind nach wie vor die geltenden Regelungen der 7-Tage-Inzidenz bezogen auf 100.000 Ein­woh­ner im Rhein-Sieg-Kreis. Maßgebend sind die auf der Seite des Robert-Koch-Instituts unter www.rki-de/inzidenzen veröffentlichten Werte.

Demnach wäre am 02.06.2021 eine Stufensenkung auf STUFE 2 vorgesehen.

Bei Stufe 2 gelten für den Bereich Sport § 14 Absatz 3 und Kultur § 13 Abs. 3 nachfolgende Regelungen:

Im Freien:

1. kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung

2. Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, negativem Testnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit

3. Kontaktsport mit bis zu 25 Kinder/ Jugendlichen bis 18 Jahre einschließlich zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen ohne Test

In geschlossenen Räumen:

1. kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung mit Mindestabstand, negativem Testnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit

2. Kontaktsport mit bis zu 12 Personen mit negativem Testnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit

Eine Nutzung von Gemeinschaftsräumen von Sportanlagen, einschließlich Umkleiden und Duschen ist unter Beachtung der Hygieneanforderungen nach §6 der aktuell gültigen CoronaSchVo und dem Mindestabstand erlaubt.

3. Der musikalische Unterricht mit Gesang oder Blasinstrumenten in geschlossenen Räumen in Gruppen von bis zu 10 Personen ist möglich

4. Ein nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb in geschlossenen Räumen kann nach §13 Abs. 3 Punkt 4 mit bis zu 20 Personen, negativem Testergebnis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit und ständig durchlüfteten Räumen stattfinden.

Das Betreten und Verlassen des Schulgebäudes ist ausschließlich mit FFP2 Masken und vorheriger Hände­des­infektion erlaubt. Das Einbahn-Wegesystem der Schule ist zwingend einzuhalten. Die Wischreinigung der Kontaktflächen nach Nutzung obliegt den Vereinen.

Personen mit einer nachgewiesenen Immunisierung durch Impfung oder Genesung unter den Voraus­setzungen der COVID-19-Schutzmaßnahmen-AusnahmenVO vom 8. Mai 2021 werden nicht eingerechnet.

Wichtig!!! Die Verantwortung für die Durchführung der Sport- und Kulturangebote und die damit verbundene Nachweispflicht der bestätigten negativen Schnell- oder Selbsttests, eine gesicherte Rückverfolgbarkeit sowie die Einhaltung des Hygienekonzeptes obliegt den Vereinen! Zudem tragen die Vereine die Verantwortung für die Kontrolle der möglichen Immunisierung durch Impfung oder Genesung! Kontrollen seitens des Ordnungs­amtes sind jederzeit möglich!

Um Hausmeisterdienste besser planen zu können, bitte ich um eine kurze Rückmeldung, wer wann unter den oben genannten Regelungen sein Training/ seine Probe wieder aufnimmt.

Bei Fragen kontaktieren Sie mich gerne.

Mit sportlichen Grüßen, Im Auftrag

Stadt Königswinter, Schul- und Sportverwaltung, Drachenfelsstr. 9-11, 53639 Königswinter

(Name und Erreichbarkeit entfernt - Die Redaktion)

(RD, WS, 2.6.2021)

Abbruch der Saison 2020/21

Der Vorstand für Sport des WTTV hat am 24.02.2021 beschlossen, die Spielzeit 2020/2021 abzubrechen und für ungültig zu erklären. Das bedeutet, dass Auf- und Abstiegsregelungen außer Kraft gesetzt sind. Somit spielen alle Mannschaften in der kommenden Saison in der gleichen Liga, in der sie diese Saison gespielt haben.

Training in der Coronazeit

Da die Hallen während der Pandemie bekannterweise geschlossen sind, findet momentan für die Jugend zweimal in der Woche ein Zoom-Training statt. Da dieses allerdings in der Praxis nicht gut umsetzbar ist, da selbstverständlich nicht jeder einen Tischtennistisch zu Hause hat, beschränkt sich das Training auf Kraft- und Kraftausdauertraining.

Ausblick

Durch den von der Regierung herausgegebenen Öffnungsplan hat man zumindest eine kleine Perspektive, was das mögliche Training in den Hallen angeht. Zusätzlich hat der Vorstand für Sport des WTTV eine Mitteilung herausgegeben, in der angegeben wird, dass der WTTV, die Bezirke und die Kreise nach eigenem Ermessen und unter Beachtung der Vorgaben der Regierung einen freiwilligen alternativen Spielbetrieb anbieten können.

(JW, 25.03.2021)

Seit dem 01.11.2020 ist die Saison in allen Amateurligen des WTTV unterbrochen. Auch der Trainingsbetrieb ist seitdem eingestellt.

Nach dem Plan des WTTV vom 25.10.2020 soll es Anfang 2021 mit dem Spielbetrieb weitergehen. Zu diesem Zeitpunkt könnte auch ein Wiederbeginn des Trainingsbetriebes erfolgen.

Während der trainingsfreien Zeit besteht die Möglichkeit, die Trainer zu kontaktieren, um nach Wegen zu fragen, wie man sich in dieser Zeit fit halten kann. Diese Möglichkeiten können von einfachen Übungen zur Ballgewöhnung bis hin zu Koordination/Kondition reichen.

(JW)

Das 17. Handicapturnier wurde am Freitag, dem 4. Dezember 2019, ab 19.30 Uhr in unserer Turnhalle am Limperichsberg ausgetragen. Unter der Turnierleitung von Albert traten 19 Spieler an. Von den Jugendlichen hat in diesem Jahr niemand teilgenommen, da nur noch Jugendliche zum Handicapturnier zugelassen waren, die in der Spielzeit mindestens drei Einsätze in Herrenmannschaften hatten.

Wir spielten nach den bewährten Regelungen des Handicaps in drei Fünfer- und einer Vierergruppe, wobei die jeweils ersten beiden in das Achtelfinale kamen. Lukas (Gruppe 1) und Reiner (Gruppe 4) beherrschten ihre Gruppe souverän mit 4:0, wobei in der Gruppe 1 Klemens auf Grund des besseren Satzverhältnisses mit 8:9 gegenüber dem 7:8 von Julius Zweiter wurde. In Gruppe 2 siegte Manfred mit 3:1 und 11:4 Sätzen vor Bruno mit ebenso 3:1 Spielen, aber 10:6 Sätzen. In Gruppe 3 ging es am engsten zu, drei Spieler hatten je zwei Spiele gewonnen und je eins verloren, so dass die Satzverhältnisse entscheiden mussten: Es gewann Werner Schniggenberg mit 8:3 vor Hans mit 6:3 und Frank Lohmar mit 6:7 Sätzen.

Bei den Paarungen des Viertelfinals gab es folgende Ergebnisse:

Lukas - Joachim 3:2 *** Manfred - Hans 2:3 *** Klemens - Reiner 1:3 *** Bruno - Werner 3:1

Halbfinale: Lukas - Bruno 3 : 2 *** Hans - Reiner 2 : 3

Im Finale Lukas gegen Reiner gewann Reiner mit 3:1 Sätzen, Lukas war schon etwas erschöpft von den vorherigen Spielen im Viertel- und Halbfinale. So gewann wohlverdient und voller Freude unser langjähriger Abteilungsleiter den Pokal.

Links: Spiel um Platz 3 --- Rechts: Spiel um Platz 1

 

Bruno gegen Hans

Spiel um Platz 3 zwischen Bruno und Hans

 

Spiel um Platz 1 zwischen Reiner und Lukas

 

Es ergaben sich die folgenden Platzierungen für die anschließende Siegerehrung, die durch Albert vorgenommen wurde:

1. Reiner Dahm *** 2. Lukas Wübker *** 3. Hans Hamburger *** 4. Bruno Stephan *** 5. Manfred Schulz *** 6. Werner Schniggenberg *** 7. Klemens Warken *** 8. Joachim Thriene

 

 

Siegerehrung des Handicapturniers 2019 - v.l.n.r.: Reiner, Albert, Lukas

 

Der lange Abend klang dann um 24 Uhr in kleiner Runde mit einer kleinen Flasche Bier in zufriedener Stimmung aus.

(Bericht: AN)

 

Juli '18:

Jugend A (offene Klasse) 

Bei der Jugend Konkurrenz stellten wir mit Tim (Kreismeister) und Robert beide Finalisten, die auch zusammen im Doppel Kreismeister wurden! Ausserdem erreichte Gabriel einen guten 5. Platz.

 

Jugend B (1200 Punkte maximal)

Hafez konnte sich souverän in der Gruppe durchsetzen und musste sich im Viertelfinale geschlagen geben, sodass er auf dem 5. Platz landete. Dazu konnte er im Doppel das Halbfinale erreichen.

 

Schüler A (offene Klasse)

Dev und Finn probierten sich als deutlich jüngere Teilnehmer bei den Schüler A und konnten sich beide in ihren Gruppen durchsetzen. Anschliessend erreichten Finn (3. Platz) und Dev (9. Platz) hervorragende Resultate!

 

Schüler B (offene Klasse)

Mit 7 Teilnehmern ging die HSG an den Start. Mit Finn B., Noel, Dev, Finn H. und Elias konnten sich 5 HSG Spieler in der Gruppe durchsetzen. Am Ende erreichte Finn Böttcher mit dem 2. Platz das beste Resultat. Auch die weiteren Jungs erreichten mit Platz Platz 3 (Noel), Platz 5 (Dev) und Platz 9 (Elias und Finn Hüppe) tolle Resultate! Auch im Doppel konnten wir uns von der besten Seite zeigen und stellten 3 der 4 Finalteilnehmer. Finn und sein Mitspieler konnten dabei Noel und Dev bezwingen und den Kreistitel feiern.

 

Schüler C (offene Klasse)

Finn Hüppe und Noel starteten für uns bei den Jüngsten und konnten die Altersklasse klar dominieren. Ohne Satzverlust gingen beide ins vereinsinterne Finale in dem Noel die Nase vorn hatte. Auch im Doppel holten sie gemeinsam den Kreistitel!  

30.12.2018

1. Jugend: Das Flaggschiff der HSG Nachwuchsabteilung mit den Spielern Tim de Jong, Gabriel Kusserow, Jarne Wimmer und Robert Söllinger konnte trotz zahlreicher Personalausfälle einen hervorragenden 3. Platz in der Bezirksliga 2 erreichen. Mannschaftskapitän Tim zeigte mit einer 11:1 Bilanz im vorderen Paarkreuz sein ganzes Können und wird in der Rückrunde den Aufstieg in die NRW-Liga anpeilen. Dabei können sich die HSG Spieler hoffentlich wieder auf ihre eingespielten Doppel verlassen. Sowohl Tim/Gabriel als auch Jarne /Robert blieben ungeschlagen! Ausserdem konnten unsere jüngsten Talente zeigen, dass sie beim Ziel Aufstieg durchaus helfen können.

2. Jugend: Die Wintersaison in der Bezirksklasse Gruppe 2 begann mit schlechten Vorzeichen. Gleich 2 Stammspieler fielen die komplette Saison aus und auch Jonathan konnte nur teilweise spielen. So spielten wir von Anfang gegen den Abstieg. Die Leistungen waren sehr wechselhaft, sodass gegen Mannschaften aus der oberen Hälfte ordentlich gepunktet werden konnte, aber in den Kellerduellen unerwartet verloren wurde. In der anschliessenden Relegation konnten wir dank guter Besetzung klar durchsetzen. Allerdings sollte auch der Relegationssieger mit absteigen. Zur neuen Saison wird in neuer Aufstellung der Aufstieg zurück in die Bezirksklasse angepeilt.

3. Jugend: Die neu gemeldete 3. Jugend startete in der 1. Kreisklasse sofort voll durch! Mit dem Einbau vieler junger Talente, konnte sich die neu geformte Mannschaft super durchsetzen und ohne Punktverlust den Kreistitel sichern. Die vielen neuen Talente machen Hoffnung auf mehr!

1. Schüler A: Nach dem altersbedingtem Ausfall von Tim, mussten wir auch noch die Ausfälle der beiden Leistungsträger Fynn N. und Jan M. verkraften. So kamen unsere jüngsten Talente Finn, Noel und Dev zu deutlich mehr Einsätzen als geplant. Nach einem unerwartet starken Start und Platz 1 zur Halbzeit, wurde mit Blick auf nachrückenden Spieler rotiert und ein Saisonabschluss auf dem tollen 5. Platz erreicht. Weiter so!

1. Schüler B: Die neu formierte Mannschaft erreichte in der Kreisliga den 2. Platz! Die zahlreichen neuen Spieler der HSG konnten erste Erfahrungen in der Liga sammeln und werden auch in der neuen Saison mit Sicherheit wieder um den Titel mitspielen.